Kursthemen

  • Maharahui am 25.11.2016

    Eine Konferenz zum ePortfoliosystem Mahara.

    Ort: Rüsselsheim

    Datum: 25.11.2016

    Information und Anmeldung ...


    • Online - Fortbildung

      Invitation to free webinar with

      Thomas Strasser

      16.04.2015 - 19:00 bis 20:30 Uhr

      Corresponding UTC (GMT) 18:00 - 19:30h

      Making the Most of Readers and the Latest Interactive Digital Technology

      • Extensive reading as a means to improve all language skills and fluency
      • increasing students’ motivation and confidence
      • changing their attitudes to learning another language
      • the many benefits of extensive reading for pleasure (e.g. with grade readers)
      • practical, fun ideas and classroom activities to help you make extensive reading an integral
        part of every language learning programme
      • the importance and benefits of incorporating the latest technology in the reading lesson
      • various Web 2.0 tools which make working with readers a lot easier and more fun for you and for your students

      https://webconf.vc.dfn.de/readers/


      • Internationale Tagung Kompetenzorientiertes Lernen mit Portfolio und ePortfolio

        Donnerstag 8. September und Freitag  9. September 2016

        Veranstaltungsort:
        Universität Kassel, Konzertsaal, Mönchebergstraße 1, 34109 Kassel


        • Moodle-Mahara-Barcamp Hessen

           #MMBCH16 am 02.07.2016

          Teilnehmer nicht nur aus Hessen sind herzlich Willkommen

          Ort: Ricarda-Huch-Schule, Dreieich

          in Kooperation mit dem Dezernat Medienbildung der hessischen Lehrkräfteakademie organisiert

          Informationen und Anmeldung


          • Die moodleSCHULE e.V. erhält einen neuen Status!

            moodleSchule e.V.
            wird weltweit erster
            moodle Ambassador

            Die moodleSCHULE e.V.  erhält einen neuen Status!

            Martin Dougiamas hat der moodleSCHULE e.V. den Status eines  moodleAmbassadors verliehen.

            moodleAmbassadors unterstützen die neu gegründete
             Moodle Association, die auf Initiative der moodleSCHULE e.V. entstanden ist, um das kommerziell ausgerichtete Moodle Partnerschaftsprogramm zu ergänzen. 

            The Moodle Association is a new non-profit organisation, due to be launched in June 2015.

            It is being created so that users of Moodle, such as universities, schools, companies and individual teachers, can help to directly drive the Moodle core roadmap.

            All members pay membership fees which are collected and managed by an elected board.  All members can then propose development projects, and then the Association will regularly go through a systematic voting process to determine the top priorities of the group. The funds will then be applied to paying Moodle HQ to develop the specified projects in Moodle core for the entire community.


            • Moodle/Mahara/Moot 2015

              .... wir freuen uns über die Einladung der Hochschule Lübeck 

              Martin
              Mitglied  in der 
              moodleSCHULE e.V.                                   

              Martin Dougiamas hat seine Teilnahme zugesagt. 

               In einem zweitägigen PreWorkshop am 3./4.März 2015 können konkrete            Wünsche und Anregungen direkt mit dem Moodle-Erfinder vorgebracht und            diskutiert werden.
               Für die Konferenzteilnehmer hat Martin immer ein "offenes Ohr"

              Jede moodle / mahara / moot   lebt vom Erfahrungsaustausch der Teilnehmer. Die bisher eingereichten Beiträge können Sie der Datenbank "Call vor Paper MoodleMaharaMoot-2015" entnehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit, auch Ihre Erfahrungen in einem Kurzbeitrag oder Workshop anderen Konferenzteilnehmern vorzustellen.

              "the more you give, the more you receive"  (Isaac Mao)



            • Bring Your Own Device = moodle2go

              Aufzeichnung einer Online Fortbildung (LPM Saarland) 
              mit der 2. Vorsitzenden der moodleSchule e.V. 
              Ulrike Montgomery 

              moodle auf dem Handy

              Ulrike zeigt an praktischen Beispielen auf, wie das Zusammenspiel verschiedener Apps mit Moodle im Unterricht umgesetzt werden kann. Dabei geht Sie auch auf die Widrigkeiten des Schulalltags ein wie bestehendes Handyverbot,  fehlende WLAN-Infrastruktur, begrenzte Flatrat`s der Schüler usw.  Der Einsatz von moodle2go führt zur erhöhten Akzeptanz und größeren Lernfreude bei den Schülern.  Dadurch wird der Unterricht aktueller, spannender und lebensnäher. Die Schüler sind "up to date". Lehrer/innen sollten sich darauf einstellen.

              Mit TagMyDoc  werden klassischen Arbeitsblätter, auf die Schüler nicht verzichten wollen, mit relativ wenig Aufwand mobil; Socrative Student und Socartive Teacher ersetzt teuere VotingSoftware

              Folgendes Apps werden angesprochen:
              Big City Small World / NEWSY / Cambridge Advanced / LEO / ScanMyDoc - QR / Quizlet / DropBOX - DropVOX / Picasa / Youtube / Socrative / TagMyDoc / Moodle Mobile (iPhone iPad Android) / LearningApps



              • Moodle - ein Instrument zur Umsetzung schulischer Inklusion!

                Wie die Adolf Clarenbach-Grundschule in Heiligenhaus Inklusion
                mit der Online-Lernplattform Moodle gestaltet.


                Carenbach Grundschule

                Seit über zwei Jahren wird an der Adolf-Clarenbach-Grundschule mit der OnlineLernplattform Moodle gearbeitet.

                Von Beginn an wurde Moodle vor allem für den Bereich der individuellen Förderung eingesetzt. Seit Schuljahresbeginn 2012 ist diese Schule zudem Inklusionsschule

                Der Einsatz von Moodle bietet verschiedenste Möglichkeiten in den Bereichen der Inklusion den Voraussetzungen der Schüler gerecht zu werden und diese individuell nach ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten zu fördern.

                Weitere Einzelheiten zum Thema E-Learning und Inklusion können Sie der Broschüre des Landesbehindertenbeauftragen - NRW entnehmen.

                Download der Broschüre des Landesbehindertenbeauftragten NRW Norbert Killewald zum Thema:
                E-Learning - ein Instrument zur Umsetzung schulischer Inklusion?


                • moodleSchule e.V. ruft auf zum ... digilearn 2013

                  Die digitale Wende gestalten


                  Den Tag des digitalen Lernens 2013 stellen wir unter das Motto “Die digitale Wende gestalten”. An vielen Schulen hat die digitale Wende mit Lernplattformen, Notebooks, Tablets, Wiki, Blog … bereits begonnen den Unterricht zu verändern. Wie diese digitale Wende an den Schulen genau aussieht, ist oft unterschiedlich und doch geprägt von dem Ziel, die Lebenwelt von heute in die Schule zu bringen. Wie diese digitale Wende konkret aussieht, darüber sollen die Schulen berichten mit den Medien von heute: kurze Videos, Powerpoint, Texte, Blog oder Aktionen an diesem Tag.

                  Tragen Sie sich dazu auf unserer Aktionsseite ein und senden Sie Fragen oder auch Material an kontakt(ad)digilern.de.

                  Beitrag zum Tag des Digitalen Lernens

                  von unserem Mitglied Thomas Strasser 

                  07.03.2013, 19:00 – 20:00 Uhr: Mind the App! Inspiring internet tools and activities to engage your students

                  - PC-Apps im Hinblick auf deren Einsatzmöglichkeiten im Englischunterricht
                  - Beispiele der 40 unmittelbar einsetzbaren activities für alle Lernniveaus
                  - Apps als Medium zum Trainieren von Medien-Kompetenz als auch sprachlicher Fertigkeiten
                  - Schritt-für-Schritt-Anleitungen und didaktische Aufbereitung
                  - kostenlose Videotutorials

                  Veranstalter:
                  LPM Saarland



                  • moodle-Stammtisch

                    Moodlemeet, der moodle-Stammtisch NRW findet nun regelmäßig im Unperfekthaus in Essen statt!
                    Moodler aus den unterschiedlichsten Bereichen und moodleSCHULE-Mitglieder treffen sich in lockerer Atmosphäre zum Austausch, um Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

                    moodlemeet-logo


                    Nächster Termin: Freitag, 08.04.2016 ab 19h30, im Unperfekthaus in Essen.
                    Wir freuen uns immer über neue Gesichter!
                    You are welcome!

                    • MoodleMoot 2010 in Berlin

                      Konferenz 
                      am 25. und 26. März 2010

                      Prekonferenz 
                      am 23. und 24. März 2010 

                      • Kulturhauptstadt Essen - RUHR.2010

                        Gemeinschaftsprojekt mit der Universität Duisburg-EssenmoodleSCHULE goes RUHR.2010


                        Die Stadt Essen und das Ruhrgebiet sind Kulturhauptstadt (oder besser Kulturballungsgebiet) im Jahre 2010. Schon seit geraumer Zeit laufen die Vorbereitungen dazu auf Hochtouren. Die Universität Duisburg-Essen und moodleSCHULE e.V. machen mit.


                        Lesen Sie mehr zur Projektplanung, unserer Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen, zu unseren Zielen und konkreten Maßnahmen rund um Moodle.2010 hier. 

                        • MoodleMoot 2009 - Bamberg

                          moodlemoot 2009 in Bamberg

                          Unsere Beteiligung an MoodleMoots (deutschlandweiten Moodle-Konferenzen) hat mittlerweile eine gute Tradition. 
                          Gemeinsam mit Ralf Hilgenstock (eLeDia), der einmal wieder hauptverantwortlich und koordinierend die Planungsfäden in den Händen hält, gehört moodleSCHULE nun schon zum dritten Mal zu den Ausrichtern.
                          Wir hoffen auch für dieses Jahr wieder auf eine tolle Beteiligung und spannende neue Ideen. Sie wollen dabei sein? 

                          • Europaprojekt der Euregio Rhein-Maas-Nord 2007-2008: Blended Learning

                            - ein Rückblick aus Vereinssicht - 


                            Was ist ein InterReg-Projekt?
                            "Die Europäische Union förderte in den Jahren von 2001 bis 2008 die grenzüberschreitende Zusammenarbeit durch das INTERREG III-A-Programm zur Stärkung der sozialen und wirtschaftlichen Kohäsion der Regionen Europas. 
                            Das Projekt „Blended Learning“ wurde im Rahmen dieser 
                            Initiative durch die euregio rhein-maas-nord, die 
                            Wirtschaftsministerien der Niederlande und des Landes 
                            Nordrhein-Westfalen und die Provinz Limburg kofinanziert." 
                            (Quelle: lms.schulon.org/blcms/images/Download/presshandoutblendedlearning.pdf)
                            Was waren die Ziele des Projektes?
                            Das Pilotprojekt „Blended Learning“ konzentrierte sich darauf, einen Beitrag zu leisten, den massiven und strukturellen Mangel an technisch und naturwissenschaftlich geschultem Personal entlang der deutsch-niederländischen Grenzregion durch eine frühzeitige, gezielte Förderung entgegenzuwirken.

                            Zu diesem Zweck wurden in der zweijährigen Projektlaufzeit Unterrichtsszenarien entwickelt, die besonders motivierend und innovativ Schüler- und Schülerinnen an die naturwissenschaftlich-technischen Fächer heranführen sollte. 
                            (siehe auch: http://www.cbco.eu/images/Bildung2-0_Praesentation.pdf)

                            Was hat das mit Moodle und moodleSCHULE zu tun?
                            Im Jahre 2006 fragte der Projektkoordinator Lothar Balhorn moodleSCHULE e.V., ob die Lernplattform Moodle geeignet sei, sowohl als Lernplattform für den Unterricht als auch als Arbeitsplattform für die Projektteilnehmer zu dienen?
                            Aus dieser Anfrage resultierte eine zweijährige Zusammenarbeit, in dessen Verlauf moodleSCHULE e.V. zahlreiche Aufgaben innerhalb des Projektes übernommen hat. 

                            Für den Einsatz von Moodle zur Projekt- und Lernplattform sprachen insbesondere folgende Aspekte:
                            • Die zahlreichen pädagogischen Werzeuge, die einen motivierenden, multimedialen auf konstruktivistischer Basis angelegten Unterricht ermöglichen.
                            • Die multilinguale Bedienoberfläche, die sich per Mausklick auf niederländische bzw. deutsche Sprache anpassen lässt.
                            • Die weite Verbreitung der moodle-Lernplattform in den Niederlanden und Deutschland.
                            • Die intuitive Bedienung und damit das einfache und schnelle Erlernung der Materialerstellung. Hierbei ist besonders wichtig, dass keinerlei Programmierkenntnisse vorhanden sein müssen.
                            • Die Begleitung der Schulungsaktivitäten durch moodleSCHULE e.V.

                            Welche Aufgaben hatte moodleSCHULE e.V. innerhalb des Projektes?
                            Zunächst sollten wir lediglich im Bereich "Fortbildung" tätig werden. Bei der Projektdurchführung standen aber Mike Baselt und Marc Lachmann dem deutsch-niederländischen Planungsteam beratend zur Seite. So wurden neben den Präsenzschulungen, Schulungsmaterialien und ein begleitender Online-Kurs entwickelt und durchgeführt. 

                            Die Projektevaluation hat ebenfalls moodleSCHULE e.V. mit Unterstützung des Inseval-Instituts durchgeführt. Die durchweg positiven Ergebnisse des Projektes ermutigten alle Beteiligten die Erfahrungen und Erkenntnisse in einem Folgeprojekt umzusetzen.

                            Kann man sich die Ergebnisse, die Unterrichtsbeispiele ausprobieren bzw. selber nutzen?

                            Die Kurse sollen unter CC-Lizenz (frei) zur Verfügung stehen. Sie werden die Kurse schon bald hier finden. 

                            Alles hat ein Ende.... - Wie geht es weiter?
                            Wir bedanken uns für das entgegengebracht Vertrauen durch die Projektleitung und die gute Zusammenarbeit insbesondere mit dem Schul- und Jugendhilfeverein der Gesamtschule Kaiserplatz e.V., Krefeld und Kommunalen-Rechenzentrum Niederrhein.

                            Wir stehen auch bei einer Fortsetzung des InterReg-Projektes oder der Durchführung ähnlicher Projekte zur Verfügung. 

                            Vielen Dank

                            Jugendhilfe Krefeld
                            InsevalKRZN- Schulen online